Wir haben den 21.01. und der Joghurt ­čąä ┬ásagt, dass er nur bis 23.11. haltbar ist (war). ­čś│
Du machst ihn auf und guckst dir den Inhalt an. Nichts anders als gew├Âhnlich. Langsam die Nase ­čĹâ­čĆ╗ dran… und alles in Ordnung? Dann h├Ąlt einen nichts vom Genuss ab ­čĽ║­čĆ╗!

So geht es mir h├Ąufiger. Und gegessen habe ich den 2 Monate abgelaufenen Joghurt trotzdem. Jetzt warte ich ab, ob ich Symptome bekomme und beginne diesen Artikel zu schreiben. Dieses verdammte Haltbarkeitsdatum geht mir nicht aus dem Kopf! Ich fange an zu recherchieren was andere dar├╝ber sagen. Auch Aldi sagt: “Riech dran, probiere es, denk an die Nachhaltigkeit”. Letztlich haben sie auch recht. Vom Gesetz her sind sie verpflichtet so ein Datum drauf zu schreiben. In Wahrheit kann sich das Haltbarkeitsdatum bei optimaler Lagerung doch weit nach hinten verschieben. Es kommt auch noch auf das Produkt an. Mit Schokopudding hatte ich oft Pech: Da war manchmal schon einen Tag vor Ablauf so eine wundersch├Âne gr├╝nblaue Fellbildung in Form von Schimmel drauf, dass ich schon zur├╝ckgeschreckt bin und ent├Ąuscht den Restm├╝llbeh├Ąlter gef├╝ttert habe ohne an die Trennung zu denken.

Die Nachhaltigkeit ist es n├Ąmlich auch, weshalb man ein Lebensmittel nicht aufgrund des Datums wegwerfen sollte. da hat man die Verpackung, die meistens ja auch aus Plastik und Alu besteht, die Produktion und den Transport mit F├╝├čen getreten. H├Ątte man gleich den Joghurt im Regal gelassen, h├Ątte ihn ein anderer gekauft und schneller gegessen (vielleicht).

Show Full Content
Previous Nachhaltige Gedanken
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

NÄCHSTER ARTIKEL

Close

Willkommen bei mampfen.com – Nachhaltig genie├čen: food, labels, lifestyle!

01.05.2018
Close